i+R erneuert Betriebsgebäude der werk 14 AG in Sumiswald (CH)

Um rund 5,2 Millionen Schweizer Franken verhalf die i+R Bestandsbau als Generalunternehmer dem Betriebsgebäude der werk 14 AG - ehemals FL Metalltechnik - in Sumiswald Grünen im Emmental (CH) zu einem neuen Auftritt. Diesen Sommer erfolgte die Fertigstellung.

Das Firmengelände der werk14 AG - ehemals FL Metalltechnik © ©werk 14 AG

Das Firmengelände der werk14 AG - ehemals FL Metalltechnik

Von Jänner 2018 bis Mai 2019 wurde das Fabrikareal der werk 14 AG in mehreren Etappen grunderneuert. Begonnen wurde mit den Umbauarbeiten der alten Galvanikhalle, wodurch 600 m² zusätzliche Produktionsflächen für die Fertigung von Maschinenkomponenten entstanden.

Neben der Instandsetzung der WC- und Sanitäranlagen tragen die Erneuerung von 280 lfm Shedverglasung mit den angrenzenden ca. 3.800 m² Dachflächen zu einem deutlich besseren Arbeitsklima bei. Die Instandsetzung von Boden- und Wandbelägen der ca. 5.000 m² Produktionsflächen sowie die Erneuerung der Fenster und ein neuer Fassadenanstrich sorgen für eine einheitliche Charakteristik des Firmengeländes. Zudem wird durch die neuen Elektroinstallationen mit LED-Beleuchtung und die neue Heizanlage die Energieeffizienz der Liegenschaft verbessert. Ein Highlight bilden die 180 m² Ausstellungsflächen für die "Illuminartis-Leuchten" mit angrenzender Cafeteria für die Mitarbeiter, welche im Industrielook im Bestand errichtet wurden. 

Nachdem das Bürogebäude komplett entkernt, die Fenster erneuert und die Fassadenflächen instandgesetzt wurden, präsentieren sich die 500 m² Büroflächen heute in einem neuen Bild. Durch den neuen Kundeneingang werden die Gäste in Empfang genommen. 

Die Instandsetzung der Außenanlagen und Erneuerung der Parkflächen runden das Gesamtkonzept des rundum erneuerten Firmenareals ab. 

 

Factbox werk14 AG (FL Metalltechnik) | Sumiswald (CH)
Generalunternehmer: i+R Bestandsbau GmbH
Bauherr: werk14 AG - ehemals FL Metalltechnik AG
Baustart: Jänner 2018
Fertigstellung: Sommer 2019
Auftragssumme: 5,2 Mio. CHF