i+R errichtet energieeffiziente Produktionsstätte für Martin GmbH

Ludesch, 25. Jänner 2019 – In den kommenden eineinhalb Jahren realisiert i+R Industrie- & Gewerbebau ein neues Firmengebäude für die Martin GmbH. Der Vorarlberger Hersteller von Baggeranbaugeräten verlegt damit Produktion und Verwaltung von Braz nach Ludesch. Am Freitag feierten Bauherren und Ausführende den traditionellen Spatenstich.

i+R errichtet für den Spezialisten für Baggeranbaugeräte Martin eine neue Produktionsstätte in Ludesch. © ©engel & haehnel

i+R errichtet für den Spezialisten für Baggeranbaugeräte Martin eine neue Produktionsstätte in Ludesch.

10.000 Quadratmeter werden der Martin GmbH am neuen Standort für die gesamte Produktion, Verwaltung, Lager, Versand und eine Lehrwerkstatt zur Verfügung stehen. Im Sommer 2020 soll der Umzug von Braz nach Ludesch über die Bühne gehen. Die Lauteracher i+R Industrie- & Gewerbebau errichtet das neue Firmengebäude als Generalunternehmer. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 14 Millionen Euro.

„Diese Investitionen ermöglichen uns künftig die Produktionsprozesse zu optimieren und neue Fertigungstechnologien zum Einsatz bringen. Unter anderem können wir eine eigene Lackieranlage installieren“, erklärt Bauherr Wolfgang Rigo, Geschäftsführer von Huppenkothen. Ein weiterer Vorteil des neuen Standorts sei die Aussicht weiter wachsen zu können. Martin hat seit der Übernahme durch Huppenkothen vor drei Jahren die Belegschaft von 55 auf 80 aufgestockt.

Saubere Energielösung
Die neue Produktionsstätte ist als massiver Stahlbetonbau geplant und nutzt saubere Energiequellen: Installiert werden eine Photovoltaik- und Brunnenanlage mit einer Grundwasserpumpe, die Wärmerückgewinnung erfolgt über eine Lüftungsanlage. Die Tragkonstruktion des Daches wird mit Baubuche-Fachwerken gefertigt. Partner aus der eigenen Gruppe sind i+R Bau, Holzbau, geotech und energie.

Factbox

  • Totalunternehmer: i+R Industrie- & Gewerbebau, Lauterach
  • Bauherr: Huppenkothen Baumaschinen GmbH (Eigentümerin der Martin GmbH)
  • Baumeisterarbeiten: i+R Bau
  • Holzbau: i+R Holzbau
  • Energielösungen: i+R energie, i+R geotech
  • Architektur: Querformat ZT
  • Nutzung: Produktion, Verwaltung, Lager, Lehrwerkstatt
  • Nutzfläche: 10.000 m² 
  • Investitionsvolumen: 14 Millionen Euro
  • Baustart: Jänner 2019
  • Geplante Fertigstellung: Juni 2020